Private Krankenversicherung

Football Helmet on white

Gesetzlich oder privat? Tarif A oder Tarif B? Die Suche nach der passenden Krankenversicherung gestaltet sich nicht einfach. Das hat auch einen Grund: der deutsche Krankenversicherungsmarkt besteht momentan aus über 40 privaten Krankenversicherungen und rund 200 gesetzlichen Krankenkassen – das ergibt insgesamt etwa 22.000 verschiedene Tarifvarianten. Um an diesem Punkt ein ideales Ergebnis für Sie zu erzielen, gilt es, die Tarifvarianten heraus zu filtern, die auch wirklich zu Ihnen passen und Ihren Vorstellungen entsprechen.

Konkret erlebt:

Hannah, 30, kommt mit zwei großen Einkaufstüten aus dem Supermarkt. Sie hat es eilig, ihre Gäste kommen in 2 Stunden und es gibt noch einiges zu tun. Hannah hängt die Einkaufstüten über den Fahrradlenker und fährt los. Zwei Ampeln später überquert sie eine Kreuzung, rutscht mit dem Vorderreifen weg, versucht sich noch abzufangen – zu spät. Hannah stürzt und schlägt sich den linken Frontzahn aus. Bereits am nächsten Tag sitzt sie bei ihrem Zahnarzt und wird über die Behandlungsmöglichkeiten unterrichtet. Der Arzt empfiehlt ihr ein Keramik-Implantat. Kostenpunkt: 2.400 Euro.

Gut, dass Hannah eine private Krankenversicherung abgeschlossen hat.

Leistungsmerkmale einer privaten Krankenversicherung

Um einen ersten Überblick zu erhalten, finden Sie hier eine kleine Auswahl verschiedener Leistungsmerkmale:

Weltgeltung

In einer globalisierten Welt kann die Weltgeltung bedeutendes Leistungsmerkmal einer Privaten Krankenversicherung sein. Ist sie im Tarif inbegriffen, gibt es die Möglichkeit seinen Erstwohnsitz weltweit frei zu wählen und trotzdem den Versicherungsschutz seiner PKV beibehalten zu können.

Hannah denkt schon seit längerer Zeit darüber nach, für einige Jahre nach Kanada auszuwandern und dort ihrem Job als selbstständige Eventmanagerin nachzugehen. Nach fast einem Jahr Planung, Sprachkursen, dem Verkauf ihrer Immobilie sowie der Beschaffung einer Aufenthaltserlaubnis ist es nun fast soweit. Der Abflug steht bevor. Rückblickend hatte sie allerdings nicht erwartet, wie viel Vorbereitung eine Auswanderung mit sich bringt. Da gab es ihr ein beruhigendes Gefühl, dass sie sich zumindest in Bezug auf ihren gesundheitliche Schutz keine Sorgen machen musste. Ihre PKV ist nämlich weltweit geltend und sichert Hannah auch in Kanada ab.

Heilpraktikerleistung

Eine Alternative zur Schulmedizin bietet die Gruppe der Heilpraktiker. Die Behandlung erfolgt meist schonender und wird bei diesem Tarifmerkmal ebenfalls durch die PKV abgedeckt.

Hannah ist schon seit ihrer Kindheit Allergikerin. Je nach Jahreszeit hat sie mit Hautrötungen und Ausschlag zu kämpfen. Bei ihrem letzten Arztbesuch wurde ihr erneut eine Cortison-Creme verschrieben. Die hat sie diesmal allerdings dankend abgelehnt, sich anschließend an einen Homöopathen gewendet. Hannah möchte sich nicht mit vergleichsweise harten Medikamenten belasten. Ihr Homöopath behandelte sie nach einer ausführlichen Anamnese ganzheitlich mit einem homöopathischen Mittel. Kosten: 140 Euro. Gut, dass Heilpraktikerleistungen über Hannahs Krankenversicherung mit abgedeckt sind.

Gebührenordnung für Ärzte

Die Gebührenordnung für Ärzte regelt die Abrechnung aller medizinischen Leistungen. Sie bewegt sich bei der Berechnung zwischen dem 1-fachen und 3,5-fachen Satz. Bestimmte Behandlungsgebiete können sogar weit über den 3,5-fachen Satz hinausgehen. Um nach Möglichkeit alle entstehenden Kosten abzusichern, sollte im Vorfeld geklärt werden, ob höherwertige Behandlungen grundlegend in Anspruch genommen werden möchten.

Hannah klagt in letzter Zeit vermehrt über starke Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit und Schwindel. Nachdem sie ihren Hausarzt konsultiert, verweist dieser sie an einen Onkologen. Dessen Uniklinik ist mit einem neuartigen Körperscanner, einem PET-CT, ausgestattet. Der moderne Scanner kostet knapp 2,5 Millionen Euro und verbindet die Methodik der Computertomographie und der Positronenemissionstomographie. Aufgrund des technisch-medizinischen Standards kostet ein Scan rund 1800 Euro und wird außerhalb der Gebührenordnung abgerechnet. Gut, dass Hannah höherwertige Behandlungen in ihre PKV mit eingeschlossen hat.

Zahnersatz

Neben dem einfachen Zahnersatz lässt sich über die PKV auch höherwertiger Zahnersatz, wie beispielsweise die Verwendung originalgetreuer Implantate, absichern.

Hannah ist keine eitle Person. Trotzdem achtet sie sehr auf ihr Äußeres, zudem macht ihr Beruf als selbstständige Eventmanagerin und der damit verbundene Kundenkontakt ein gepflegtes Auftreten erforderlich. Nach einem Fahrradunfall, bei dem sie sich den linken Frontzahn ausschlug, hat sie nun die Wahl des Zahnersatzes: Brücke oder Implantat. Ihr Zahnarzt empfiehlt ihr das mehr als doppelt so teure Implantat. Vom Aussehen unterscheidet es sich nicht von einem echten Zahn, beim Zubeißen entsteht kein störendes Fremdkörpergefühl. Hannah entscheidet sich für das hochwertige Keramik-Implantat – dieses ist bei ihrer PKV mit abgedeckt.

Psychotherapie

Stress gehört zum Leben. In der heutigen Zeit nehmen berufliche Anforderungen und die damit verbundene Belastung stetig zu. Dem Druck einer beschleunigten, vernetzten Welt sind viele Menschen jedoch nicht mehr gewachsen. Hieran wird deutlich, dass der Bereich der Psychotherapie bei der finanziellen Absicherung weiterhin eine entscheidende Rolle spielt.

Hannah ist selbstständige Eventmanagerin, arbeitet im Schnitt 60 Stunden pro Woche. Hannah liebt ihren Job und arbeitet gern, ist erst dann zufrieden wenn sie nach einem langen Arbeitstag auf die Couch fällt und das Gefühl hat, viel geschafft zu haben. So war es zumindest bisher. Seit einigen Wochen fehlt ihr jegliche Motivation, selbst als sie sich 2 Wochen Urlaub nimmt um wieder Kraft zu tanken, fühlt sie sich lustlos, verbringt manchmal ganze Tage im Bett. Hannah merkt, dass sie Hilfe braucht und wendet sich an eine Psychologin. Bereits 4 Tage später hat sie das erste Gespräch mit Ihrer Ärztin. Diagnose: Vorstufe einer Depression. Hannah ist froh, dass sie als PKV-Patientin nicht lange warten musste und die Therapie direkt gestartet werden kann. Normalerweise warte man wohl 6–12 Monate auf einen Gesprächstermin. Zudem äußert die Ärztin, dass gerade bei Depressionen ein frühes Eingreifen ratsam sei. Gut, dass Hannahs Private Krankenversicherung auch psychotherapeutische Behandlungen mit abdeckt.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF